< p>

Produkte & Dienste: ArboTape WundschutzfolieTerug naar overzicht
Productnavigatie
ArboTape
ArboTape Wundschutzfolie
Alleen und Einzelbäume an Straßen prägen die moderne Landschaft und zeugen gleichzeitig von einem nachhaltigen Zusammenleben von Natur und Infrastruktur. Sie sind jedoch – neben der Belastung durch Schadstoffe und den Einträgen von Tausalzen – besonders durch Anfahrschäden bei Verkehrsunfällen in zunehmendem Maße in ihrer Existenz bedroht.

In den vergangenen 10 Jahren wurde in der Baumpflege zur Behandlung von frischen Anfahrschäden meist lichtundurchlässige schwarze Kunststofffolie verwendet. Diese Folien sind nicht biologisch abbaubar und müssen daher entfernt und anschließend fachgerecht entsorgt werden.

Die ArboTape Wundschutzfolie besteht zu 100 % aus nachwachsenden Rohstoffen und ist somit auch zu 100 % biologisch abbaubar. Das ArboTape wurde vom Institut für Baumpflege in Hamburg auf seine Tauglichkeit hin untersucht und wird zur Förderung des Flächenkallus empfohlen.

Die Wundfläche
Auf den durch Anfahrschäden entstandene Wunden, befinden sich noch lebende Zellen. Werden diese Zellen vor äußeren Einflüssen geschützt kann sich neues Gewebe bilden. Wie schnell die Kallusbildung fortschreitet hängt jedoch davon ab, wie rasch die Wundschutzfolie angebracht wird und ist je nach Baumart unterschiedlich.

Institut für Baumpflege
Aus einem Versuchsaufbau vom Institut für Baumpflege in Hamburg ist deutlich zu erkennen, daß die Arbotape Wundschutzfolie besser als die herkömmliche nicht verrottbare Kunststofffolie abschneidet. Im Test befanden sich mehrere Bäume der Baumarten Ahorn und Esche, bei denen nach 4 bzw. 10 Monaten eine Kontrolle durchgeführt wurde. In der Versuchsanlage vom Institut für Baumpflege wurden den Bäumen Wunden zugefügt und anschließend mit den Wundschutzfolien eingewickelt. Nach 4 bzw. 10 Monaten wurde die Folie entfernt und der entstandene Flächenkallus ausgewertet. Die Untersuchungen zeigen, daß mit der Behandlung einer Wundschutzfolie ein entscheidender Schritt zur optimalen Wundbehandlung getan wird.

Je früher desto besser
Die nach einem Anfahrschaden noch lebenden Zellen auf dem Holzkörper sind extrem empfindlich gegen äußerliche Einflüsse. Daher sollte die Wunde so schnell wie möglich mit dem GEFA Arbotape behandelt werden um einen großen Flächenkallus zu ermöglichen. Die Folie sollte schnellstens - spätestens 7 Tage nach dem Schadensfall - angebracht werden, da sonst die noch lebenden Zellen absterben oder zumindest stark geschädigt sind.

Eigenschaften
- ArboTape Rolle: 50 Meter
- Bio Tape Rolle: 50 Meter
- Lebensdauer: Die Folie beginnt nach ca. 10-12 Monaten zu reissen.

Downloads
Produktinformationen ArboTapeEinbauanleitung
 

Anwendung
Biodegradowalna folia do opatrywania ran

© 2019 Greenmax