Categories: German
      Date: aug  9, 2022
     Title: Wie viel Wasser braucht ein Baum?
Bäume, Sträucher, Hecken… so ziemlich alles, was wächst, benötigt Wasser. Regen und Grundwasser sind die wichtigsten Wasserquellen für Pflanzen, die diese selbstständig anzapfen. Daneben ist es jedoch oft erforderlich, Pflanzen zusätzlich zu bewässern, besonders bei Neuanpflanzungen und in Phasen wie den trockenen, heißen Sommern der letzten Jahre.


Aber wie viel Wasser braucht ein Baum nun eigentlich?



Das hängt von den folgenden Umständen ab:

1. Alter des Baumes:

Bäume, die gerade erst gepflanzt wurden, brauchen in jedem Fall etwas Unterstützung, wobei es am wichtigsten ist, dass ausreichend Wasser zur Verfügung steht. Dabei muss jedoch verhindert werden, dass das Wasser einfach versickert. Stattdessen sollten Sie dafür sorgen, dass das Wasser zum Wurzelballen oder zwischen die Wurzeln geleitet wird. Deshalb ist es immer ratsam, einen Gießrand um Jungbäume zu installieren.
Klicken Sie auf diesen Link, um unser Installationsvideo zu sehen, in dem erklärt wird, wie eine Gieβrand richtig platziert wird.

Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass das Wasser an der richtigen Stelle in den Boden dringt. Dadurch können die Wurzeln das Wasser gut aufnehmen. Die Gießränder sollten mindestens über zwei ganze Wachstumsperioden installiert bleiben, damit die Haarwurzeln genügend Zeit haben, über den Rand der Baumkrone hinauszuwachsen.

Wenn der Baum bereits längere Zeit an einem Ort steht, ist es wichtig, dafür zu sorgen, dass der Wurzelballen des Baumes nicht austrocknet. Ein zu trockener Wurzelballen äußert sich durch schlaffes, verfärbtes oder sich von der Sonne abwendendes Blattwerk. Im schlimmsten Fall verliert der Baum seine Blätter frühzeitig. Kontrollieren Sie daher immer die Erde direkt neben dem Wurzelballen auf ausreichend Feuchtigkeit.

2. Der Boden:

Kontrollieren Sie regelmäßig die Feuchtigkeit in einer Tiefe von ca. 10 cm am Wurzelballen und im Boden, in dem der Baum steht. Ein Lehmboden staut das Wasser besser als ein sandiger Boden, in dem es schnell versickern kann. Das bedeutete, dass sandige Böden öfter bewässert werden müssen als Lehmböden.

3. Das Wetter:

Ob Regen oder kein Regen, wichtig ist, dass das Wasser den Wurzelballen und die Wurzel erreicht. Ein Großteil des Regenwassers wird jedoch durch die Baumkrone abgelenkt und landet dadurch nicht in der Nähe der Wurzeln. Deshalb ist es auch bei ausreichend Regen immer noch sehr wichtig, zusätzlich zu wässern. Wenn es oft regnet, kann der Baum etwas seltener bewässert werden. Zwischen Mai und August, wenn es sehr trocken ist (und die Temperatur mehr als 20 Grad Celsius beträgt) und die Luftfeuchtigkeit gering ist, muss etwas mehr oder häufiger gewässert werden.

4. Die Baumsorte:

Nadelbäume und Bäume, die ganzjährig grüne Blätter haben, benötigen das gesamte Jahr über Wasser. Bäume, die ihr Blätterdach im Herbst verlieren, müssen anschließend nicht mehr bewässert werden. Dies ist erst dann wieder benötigt, wenn die ersten Blätter austreiben und damit der Saftstrom wieder beginnt. Normalerweise fällt dies in die Zeit zwischen März und Oktober/November.



Wir empfehlen die folgenden Bewässerungsrichtlinien für neu angepflanzte Bäume, die weniger als ein Jahr an ihrem Platz stehen und noch keine volle Wachstumsperiode hinter sich haben:

Gesamthöhe

Wassermenge

< 200 cm

3 bis 5 Liter am Tag

200 bis 400 cm

5 bis 15 Liter am Tag

400 bis 600 cm

10 bis 25 Liter am Tag

Hinweis: Die angegebene Wassermenge dient nur der Indikation und kann in der Praxis abweichen. Aus diesen Angaben zur Wassermenge können keine Rechte abgeleitet werden.

Es existieren unzählige Hilfsmittel für die Bewässerung von Bäumen. Werfen Sie einen Blick auf unsere Webseite: https://www.greenmax.eu/de/menuroot/_producten/_bewatering/

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit telefonisch unter +31(0)413-294447 oder per Mail unter info@greenmax.eu zur Verfügung.